Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Für den Fall, dass eine ärztlich verordnete Behandlung aufgrund der Pandemielage aber nicht vor Ort in unserer Praxis oder als Hausbesuch erfolgen kann und die Logopädie zur Vermeidung einer Verschlimmerung der Gesundheit unbedingt erforderlich ist, räumen die Krankenkassen seit dem 2. November 2020 erneut die Möglichkeit zur Videobehandlung ein. Diese können wir anbieten, solange die Krankenkassen dies ermöglichen und sofern die telemedizinische Leistung im Einzelfall aus therapeutischer Sicht sinnvoll erscheint und zielführend durchführbar ist sowie wenn seitens der Patientin/des Patienten die technischen Voraussetzungen dafür vorhanden sind.

Wir verwenden ausschließlich datenschutzkonforme Plattformen für die Videotherapie. Diese Form der Behandlung erfolgt zudem selbstverständlich nur nach ausführlicher Aufklärung sowie schriftlicher Einwilligung der Patientin/des Patienten. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?