Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Transparenzgebot

Wir, die Praxis für Logopädie Adrienne Gängler, Tannenweg 1, 13587 Berlin, informieren Sie nach Artikel 13 der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gern und ausführlich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend nur noch "Daten" genannt).

Durch die EU DSGVO sind uns einige sinnvolle Pflichten auferlegt, um den Schutz Ihrer Daten bei der Verarbeitung sicherzustellen. Diese Pflichten erfüllen wir gern.

Nachfolgend erläutern wir, zu welchen Zwecken wir Ihre Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Zwecke der Verarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Abwicklung der Vertragsleistungen (Behandlungsvertrag aufgrund einer ärztlichen Heilmittelverordnung) notwendig.

Wir verarbeiten Ihre Daten zu folgenden Zwecken:

> nach Artikel 6 Abs. 1b) der DSGVO auf der Basis des mit Ihnen geschlossenen Vertrages:

- Erfüllung von Vertragsleistungen (Anwendung von vertraglich verordneten Heilmitteln, Zusammenarbeit mit verordnenden Ärzten)

- Zahlungsabwicklung (Einziehung von Zuzahlungen)

- Übermittlung Ihrer Daten an die Abrechnungsfirma Severins GmbH, Am Lippeglacis 16-18, 46483 Wesel (Abrechnung unserer erbrachten Leistungen mit den Krankenkassen)

- eine Übermittlung in Drittländer findet nicht statt

> nach Artikel 6 Abs. 1a) der DSGVO auf der Basis der von Ihnen gegebenen Einwilligung:

- Zusammenarbeit mit anderen an der Behandlung Beteiligten (im medizinisch erforderlichen Einzelfall: Abstimmung des Therapieplans, Beratung der Angehörigen, Beteiligung an Case-Managements und Qualitätszirkeln)

- eine Übermittlung in Drittländer findet nicht statt

Dauer der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung unseres Vertrages oder geltender Rechtsvorschriften sowie der Pflege unserer Beziehung zu Ihnen erforderlich ist.

Geschäftliche Unterlagen werden entsprechend den Vorgaben der Rahmenverträge mit den Krankenkassen und geltendem Recht drei bis höchstens 10 Jahre lang aufbewahrt.

Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit der Löschung nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Ihre Rechte als betroffene Person

Nach der DSGVO haben Sie das Recht auf:

> Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten

> Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten

> Einschränkung der Verarbeitung (nur noch Speicherung möglich)

> Widerspruch gegen die Verarbeitung

> Datenübertragbarkeit

> Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung auf die Zukunft

> Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die zuständige Aufsichtsbehörde in Berlin ist: Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstraße 219, 10969 Berlin

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte weiter geholfen zu haben. Falls Sie nähere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung oder fragen Sie bei Ihrer Aufsichtsbehörde nach.

Unsere Datenschutzbeauftragte, Frau Dipl.-Ing. (FH) Sylvia Kramer, info@datenschutz-kramer.de, steht Ihnen für Rückfragen bezüglich unseres Datenschutzes gerne zur Verfügung.