Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Unsere PatientInnen
 

Wir untersuchen und behandeln Menschen jeden Alters mit Sprech-, Sprach-, Stimm- und/oder Schluckstörungen sowie beraten unsere PatientInnen und deren Angehörige.

Unser Ziel in der Therapie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ist die ganzheitliche, individuelle Förderung, Verbesserung und Stabilisierung der sprachlichen Kompetenzen in allen Bereichen des täglichen Lebens.       

Vor jeder logopädischen Therapie erfolgen eine Anamnese und eine störungsspezifische Diagnostik. Diese bilden die Grundlage für uns, um einen gezielten Behandlungsplan mit Zielsetzung(en) erstellen zu können. Im Anschluss beginnt die Therapie.

In der Regel finden die Therapien (je nach Einschätzung des verordnenden Arztes) 1 bis 2, manchmal sogar 3 x wöchentlich statt und dauern, je nach Störungsbild und individueller Belastbarkeit des Patienten, jeweils 30, 45 oder 60 Minuten.

Die Therapien finden grundsätzlich auf ärztliche Verordnung statt und können als Einzel- oder Gruppentherapie, in der Praxis oder als Hausbesuch verordnet und durchgeführt werden.

Die Abrechnung erfolgt über die gesetzlichen Krankenkassen, ist aber natürlich auch über private ärztliche Verordnungen möglich.